Erziehen & Heilpädagogik

Qualitätssicherung


Bildungsqualität wollen wir Ihnen auf höchstem Niveau bieten.  Geprüfte und zertifizierte Qualität sowie über 20 Jahre Erfahrung im Fernunterricht geben Ihnen die Sicherheit, mit dem Aus- und Fortbildungsinstitut für Früh- und Sonderpädagogik den richtigen Partner für Ihre Ausbildung zu wählen.

Katholische Erwachsenenbildung Rheinland-Pfalz e.V. (KEB RLP)

Träger des Fernkursangebotes ist das Aus- und Fortbildungsinstitut für Früh- und Sonderpädagogik der Katholischen Erwachsenenbildung Rheinland-Pfalz, staatlich anerkannte Unterrichtseinrichtung für den Fernkurs Erziehen und den Fernkurs Heilpädagogik.

Die Katholische Erwachsenenbildung Rheinland-Pfalz e.V. (KEB) ist einer der sieben größten staatlich anerkannten Weiterbildungsträger in Rheinland-Pfalz und bietet seit über 20 Jahren erfolgreich Fernstudienangebote an. Mit den Fernkursen Erziehen und Heilpädagogik hat sie sich auf Fernstudienangebote im Bereichen Sozialwesen spezialisiert.

Der Fernkurs Erziehen wurde als damaliges Modellprojekt des Landes Rheinland-Pfalz 1993 zum ersten Mal durchgeführt. Mehr als 1.000 Teilnehmende haben den Kurs seitdem erfolgreich absolviert. In den Jahren 1999 bis 2011 wurde dieser Fernkurs auch in Nordrhein-Westfalen angeboten.

Der KEB ist es ein Anliegen, mit diesem Bildungsangebot vor allem zur Qualifizierung und Existenzsicherung von Frauen und Männern beizutragen, die aufgrund ihres familiären und/oder beruflichen Engagements andere Bildungsangebote nicht wahrnehmen können.


Zentralstelle für Fernunterricht

Die Qualität der Fernkurse Erziehen und Heilpädagogik werden neben internen und externen Evaluationsmaßnahmen durch die Zulassung und Kontrolle des Kurses durch die Staatliche Zentralstelle für Fernunterricht in Köln (ZFU) gesichert. Die ZFU ist eine Einrichtung aller Länder der Bundesrepublik Deutschland und zuständig für den Schutz der Teilnehmer*innen am Fernunterricht (FernUSG). Sie entscheidet über die Zulassung eines Fernlehrganges und überprüft in der Regel im Abstand von drei Jahren den Fortbestand der Zulassungsvoraussetzungen. Im Zulassungsverfahren werden Lehrgangsinhalte (Konzept und praktische Umsetzung), Fernunterrichtsvertrag sowie Studien- und Informationsmaterial überprüft und somit Verbraucherschutz für die Teilnehmer*innen gewährleistet.

 

 

Eine Zulassung des Fernkurses Erziehen wurde unter der Zulassungsnummer 152213 erteilt.


 

 

Die Zulassung des Fernkurses Heilpädagogik erfolgte unter der Zulassungsnummer 1305 06.



Forum DistancE-Learning

Die Katholische Erwachsenenbildung ist Mitglied im Forum DistancE-Learning, dem Fachverband für Fernlernen und Lernmedien e.V.

 

Mitglieder des Verbandes sind Expert*innen des mediengestützten und tutoriell betreuten Lernens – seien es Unternehmen, Hochschulen, Institutionen oder Einzelpersonen. Damit bietet der Verband die führende Gesprächs- und Aktionsplattform für die DistancE-Learning-Branche.

 

Das Forum DistancE Learning ist wichtiger Ansprechpartner für Politik, Forschung, Wirtschaft und Öffentlichkeit. Die Mitglieder setzen sich gemeinsam für innovative Lernkonzepte ein, die den Anforderungen der heutigen Gesellschaft, des Arbeitsmarktes und den Ansprüchen von lernenden Erwachsenen gerecht werden.



Der deutsche Berufsverband für Sozialarbeit, Sozialpädagogik und Heilpädagogik e.V.

Der deutsche Berufsverband für Sozialarbeit, Sozialpädagogik und Heilpädagogik e.V. (DBSH) ist ein anerkannter Berufsverband und zugleich Gewerkschaft für Beschäftigte in der Sozialen Arbeit. Er begleitet und überprüft die Konzeption und Umsetzung des Fernkurses Heilpädagogik nach fachlichen Kriterien.

 

Der Fernkurs Heilpädagogik ist durch das Berufsregister für Soziale Arbeit  zertifiziert. D.h. die Katholische Erwachsenebildung Rheinland-Pfalz hat  ihre professionelle Kompetenz in Bezug auf den Fernkurs Heilpädagogik durch  Bewertung gemäß den Qualitätsstandards des Berufsregisters für Soziale Arbeit nachgewiesen.